Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Industrie 4.0 im Blickpunkt: „Es geht um Business“

Igor Mikulina und Konstantin Kernschmidt begrüßten mehr als 20 Verbandsmitglieder im CompetenceCenter Süd

Industrie 4.0 im Blickpunkt: „Es geht um Business“

Als Verbandsmitglied hieß MicroStep Europa den Industry Business Network 4.0 zum Arbeitskreistreffen in Bad Wörishofen Willkommen - im Fokus stand der Aufbau von Referenzanlagen

Publiziert 16.03.2018 | Erich Wörishofer

Zum Arbeitskreistreffen im MicroStep CompetenceCenter Süd begrüßte der Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden als Gründungsmitglied das Industry Business Network 4.0 in seinem Schulungs- und Vorführzentrum. Im Fokus der jüngsten Arbeitskreissitzung stand der Aufbau der Referenzanlagen, zudem referierte mit Prof. Dr. Heiner Lasi ein renommierter Gastredner über eigene Erfahrungen.

Gastvortrag über die Erfahrungen des Industrial Internet Consortium (IIC) mit Referenzanlagen  
Prof. Dr. Heiner Lasi, Leiter des Ferdinand Steinbeis Institut und Inhaber der Professur für Industrial Intelligence an der Steinbeis Hochschule Berlin, war vor allem als Repräsentant des deutschen Länderteams des Industrial Internet Consortium (IIC) Gastredner bei der Veranstaltung.

Mehr als 20 Verbandsmitglieder trafen sich zur vierteljährlich stattfindenden Arbeitskreissitzung. Dabei wurden gemeinsam die Ziele für das laufende Verbandsjahr abgesteckt. Im Fokus stand der Aufbau von Referenzanlagen, in deren Rahmen der Verband demonstrieren wird, welche Mehrwerte eine herstellerübergreifende Vernetzung ermöglicht.

Prof. Dr. Heiner Lasi, Leiter des Ferdinand Steinbeis Institut und Inhaber der Professur für Industrial Intelligence an der Steinbeis Hochschule Berlin, war vor allem als Repräsentant des deutschen Länderteams des Industrial Internet Consortium (IIC) Gastredner bei der Veranstaltung. Er zeigte auf, welche Erfahrungen das IIC in Bezug auf den Aufbau von Referenzanlagen – auch Testbeds genannt – gemacht hat. „Von zentraler Bedeutung ist, dass alle an einer solchen Umsetzung Beteiligten begreifen, dass es dabei weniger um technologische Möglichkeiten, sondern vielmehr um Business gehen muss“, so Lasi. Am Ende entscheide der Nutzen für den Anwender, ob sich eine digitale Lösung auf dem Markt durchsetze.

 

Nächste Sitzung im  Juni: erste Use-Cases werden präsentiert

Die nächste Arbeitskreissitzung ist für Juni geplant – dann wollen die Arbeitsgruppen zu den Themenfeldern Gasversorgung, Blechbearbeitung, Schweißen und Retrofit erste Use-Cases präsentieren, die im Rahmen der geplanten Referenzanlagen demonstriert werden sollen. 

 

News Produktkatalog CompetenceCenter